Die wohltuenden Wirkungen der Shiatsu Massage - Hoteli Bernardin
overlay
Previous
Next
overlay

Kennen Sie die wohltuenden Wirkungen der Shiatsu Massage?

Wellness | 05. 06. 2018

Stress, Spannung und Erschöpfung sind Probleme des modernen Alltags. Wenn man übermäßig dem Stress ausgesetzt wird, kann das zu verschiedenen Gesundheitsproblemen führen. Um das zu vermeiden ist es wichtig, dass man sich regelmäßig freie Zeit für sich selbst nimmt, sich entspannt und verwöhnen lässt. Eine entsprechende Lösung für das innere Gleichgewicht ist auch die Shiatsu Massage.

Die Shiatsu Massage kommt aus Japan und hat seine Ursprünge in der traditionellen chinesischen Medizin. Sie basiert auf den Druck der Akupunkturpunkte mit Fingern. Damit werden die Akupunkturpunkte stimuliert und alle Körperenergien werden ins Gleichgewicht gebracht. Es handelt sich um holistische Heilmethode, die den Energiedurchfluss ins Gleichgewicht bringt und Selbstheilung ermöglicht. Die Massage ist angenehm und entspannend und hat eine positive Wirkung auf das Wohlbefinden.

Techniken der Shiatsu Massage


Die alten Techniken der Shiatsu Massage sind schon Jahrhunderten der natürlichen Heilung von verschiedenen Gesundheitsproblemen gewidmet. Die Shiatsu Massage heilt folgende Gesundheitsprobleme:

- Arthritis,

- Verdauungsprobleme,

- Schlaflosigkeit,

- Angst,

- Rücken- und Nackenschmerzen,

- Menstruationsbeschwerden,

- Kopfschmerzen und

- häufige Müdigkeit.

Ist Shiatsu Massage angenehm?

Die Shiatsu Massage gewährleistet Harmonie zwischen Körper und Geist, denn sie vereint zahlreiche Weisheiten, alte Kenntnisse und Erfahrungen der alternativen Heilung. Bei der Massage werden verschiedene Massagetechniken verwendet, bei denen der Therapeut Finger, Knöchel, Hände, Ellbogen, Knien und Füße verwendet. Während der Massage arbeitet der Therapeut mit eigenem Körpergewicht. Deshalb wird die Massage auf Boden auf einer Matte durchgeführt. Während der Massage soll man bequeme Kleider tragen, damit der Masseur mit verschiedenen Drucken auf Akupunkturpunkte die energetischen Blockaden abschafft.

Die Basis der orientalischen Medizin ist Berührung

Der Prozess der Selbstheilung basiert auf der richtigen Berührung auf dem richtigen Punkt. Shiatsu ist eine entspannende Massagetechnik, die die therapeutischen Wirkungen gewährleistet. Es handelt sich um eine leichtere Variante der Physiotherapie. Durch die Berührung dehnen und entspannen sich die Muskeln des ganzen Körpers und so tragen zur Harmonie des ganzen energetischen Systems bei. Shiatsu ist sowohl Therapie als auch Präventivbehandlung, denn die Energie im Körper wird erhöht, Systemstörungen werden abgeschafft und die wegen Stress, Verletzungen oder Krankheit veränderte Struktur wird beseitigt. Weil man während der Massage bequeme Kleider trägt, können sich diese Massage auch schüchterne Personen und diejenigen, die weniger Erfahrungen mit den Massagen haben und sich nicht wohlfühlen bei der Berührungen auf nacktem Körper, leisten.

Wussten Sie?

Die ersten Therapeuten für Shiatsu Massage aus dem alten Japan waren blind. Bei den blinden Personen entwickelt sich nämlich eine bessere Tastempfindung, was ein grundsätzlicher Vorteil bei der Massage ist, denn gerade für die Therapeuten für die Shiatsu Massage ist die Tastempfindung von wesentlicher Bedeutung.

Positive Wirkungen der Shiatsu Massage

Abgesehen von der ausgewählten Massage, hat diese immer eine wohltuende Wirkung auf das Wohlbefinden und Entspannung. Die Shiatsu Massage gewährleistet zudem noch eine perfekte passive Auflockerung des ganzen Körpers, belebt alle Systeme, fördert die Blutzirkulation und Entgiftung des Körpers. Es ist bewiesen, dass die Shiatsu Massage die Vitalität erhöht und stärkt das Immunsystem und die körpereigenen Abwehrkräfte. Weil die Massage auch für Entspannung sorgt, hat diese eine positive Wirkung auf schnellere Heilung nach Krankheiten oder leichteren Operationen.

Für wen ist die Shiatsu Massage geeignet und empfehlenswert?

Im Unterschied zu anderen Massagearten gehört die Shiatsu zu Techniken, die im Ausland schon zu den komplementären Gesundheitsmethoden gehören. Die Shiatsu Therapie ist ganz oder wenigstens teilweise in das öffentliche Gesundheitssystem in Österreich, Deutschland und der Schweiz integriert.

Die Shiatsu Massage als Teil der traditionellen japanischen Medizin, die die Verbindung zwischen emotionalen und psychischen Erfahrung behandelt, ist eine entsprechende Heilungsmethode auch bei Problemen und Krankheiten von psychosomatischer Herkunft. Probleme, für die die Medizin keine Ursache finden kann, sind oft mit Shiatsu Massagetechniken zu beseitigen. Diese Massage eignet sich dank der Bezogenheit zur natürlichen Heilung des Körpers und Geistes auch für Personen mit besonderen Bedürfnissen, Schwangere, Gebärende und kleine Kinder.